Waschtrockner Test

Waschtrockner  Spülmaschinen

 

 

 
Platz 1
Platz 2
Platz 3
Platz 4
Platz 5
Abbildungwaschmaschine und trockner übereinanderwaschtrockner aegwaschtrockner samsungwaschmaschine mit trocknerfunktionwaschtrockner a+++
Modell
Miele
WT2796WPM D LW
Siemens
WD15G442 iQ500
Bauknecht
WATK Prime 9614
AEG
L76680NWD
LG
F 14U2 TDH1NH
Gesamtnote
waschtrockner warentest
waschmaschine trockner kombinationwaschmaschine und trockner kombiwaschtrockner toplader 45 cmwasch trockner kombi
Zum Bestpreis!
Kundenwertung
Preis
2.052,00 €
699,00 € 1.129,00 €
655,87 €
672,30 €
685,70 €
Energieeffizienzklasse
A
A
A
A
A
Fassungsvermögen Waschen
6 kg
8 kg
9 kg
8 kg
8 kg
Fassungsvermögen Trocknen
3 kg
5 kg
6 kg
4 kg
5 kg
Energieverbrauch
Waschen
4 kWh
0,83 kWh
1,17 kWh
1,07 kWh
1,52 kWh
Energieverbrauch
vollständiger Zyklus
8,16 kWh
5,44 kWh
2,34 kWh
5,43 kWh
5,44 kWh
Wasserverbrauch
vollständiger Zyklus
79 l
118 l
76 l
97 l
89 l
Maximale Schleuderzahl
1.600
1.500
1.400
1.600
1.400
Lautstärke Waschen
46 dB
52 dB
54 dB
51 dB
57 dB
Lautstärke Schleudern
72 dB
74 dB
83 dB
76 dB
72 dB
Beladungserkennung
Vorteile+ Sehr hohe Qalität

+ Sehr leise

+ Trommelbeleuchtung
+ Sehr gute Verarbeitung

+ Gutes Trocknungsergebnis

+ Diverse Programme
+ Gutes Trocknungsergebnis

+ Einfache Bedienung

+ Tolles Design
+ Günstig

+ Gute Verarbeitung

+ Leise
+ Kurze Laufzeiten

+ Gutes Trocknungsergebnis
Nachteile- Hoher Anschaffungspreis

- Energieverbrauch
- Hoher Wasserverbrauch- Etwas laut- Energieverbrauch

- Wasserverbrauch
- Anschaffungspreis

- Geringe Schleuderzahl
Bewertung
Bedienung
Verarbeitung
Wasserverbrauch
Energieverbrauch
Lautstärke
Funktionen
Fassungsvermögen
Preis-/Leistung

 

Waschtrockner Stiftung Warentest

 

 

 

 

 

 

 

Sie wollen mehr Auswahl? Hier zu den Waschtrockner Bestsellern!

 

 

 

 

 

 

 

„Am Regenbogen muß man nicht Wäsche aufhängen wollen.“

Friedrich Hebbel

 

 

 

 

 

 

 

Herzlich willkommen beim Testunu

Waschmaschine mit Trockner Test

trockner a+++

Für saubere und trockene Wäsche sorgen die Waschmaschine und der Wäschetrockner. In den meisten Haushalten sind eines oder gar beide Geräte im Gebrauch. 1951 wurde die Waschmaschine bereits auf dem deutschen Markt vorgestellt und erfreute sich in den folgenden Jahren immer größerer Beliebtheit. Heute gehört sie als Standardgerät in jeden Haushalt. Wer Platz sparen möchte, kann beide Geräte in einem Waschtrockner vereinigen . Falls Sie mit dem Gedanken spielen sich ein solches Gerät anzuschaffen, möchten wir Ihnen mit diesem Test helfen, den richtigen Waschtrockner kaufen zu können.

 

 

 

 

 

 

Was sind Waschtrockner

Der Waschtrockner kombiniert die Waschmaschine mit dem Wäschetrockner. Sie benötigen nur ein Gerät sowohl zum Waschen als auch zum Trocknen der Wäsche. Besonders hervorzugeben, ist der geringere Platzbedarf, wie auch das Ersparnis der Zeit, da ein Umräumen der Wäsche von der Waschmaschine zum Trockner unnötig ist. In den meisten Geräten können die beiden Vorgänge separat oder in einem Durchgang durchgeführt werden. Wichtig ist hierbei die korrekte Ladung der Waschmaschine zu wählen, da zum Trocknen meist weniger Kilogramm Wäsche angegeben sind, als zum Waschen. Für den kompletten Durchgang müssen Sie häufiger die Maschine betätigen, was zu einer Erhöhung der Stromkosten führen kann.

 

 

 

Funktionsweise Waschmaschine mit Trockner

trockner auf waschmaschineDie Funktion des Waschtrockners bezieht sich sowohl auf das Waschen an sich, sowie auch auf die Trocknung. Bereits durch das Schleudern wird 50 Prozent der Feuchtigkeit entzogen und so ein gutes Mittel erreicht. Ab diesem Zeitpunkt ist es möglich die Wäsche zu entnehmen und aufzuhängen oder die Trockenfunktion des Waschtrockners zu nutzen. Der weitere Vorgang des Trocknens entzieht der Wäsche die restliche Feuchtigkeit. Meist geschieht dies durch erhitzte Wärmeelemente. Dieser Vorgang verbraucht zusätzlich Energie, was in Kombination mit dem Waschen zu hohen Kosten führen kann. Als Beispiel sei 60 Prozent der Restfeuchtigkeit in der Wäsche angenommen. Für ein Kilogramm Wäsche benötigt der Trockner 0,5 kWh. Für eine volle Waschladung von beispielsweise 6 Kilo würden bei einem Preis von 30 Cent pro kWh, 90 Cent fällig. Gerade wenn viele Personen im Haushalt wohnen, ist diese Variante teuer in der täglichen Nutzung. Für die Anschaffung des Waschtrockners sollte auf eine Trocknung durch Wasserdampf gesetzt werden. Die Wärme die durch den Wasserdampf entsteht, trocknet die Wäsche und spart sogar über die Hälfte der Energiekosten im Vergleich zur vorher beschriebenen Variante.

 

 

 

 

 

Waschtrockner Vergleich

Frontlader

aeg waschtrocknerIn den meisten Fällen werden die Geräte als Frontlader produziert. Dieser hat vorne eine Tür mit einem Bullauge. Die Beladung findet von Vorne statt, ebenso wie die Bedienung und das Befüllen mit Waschmittel. Bei dieser Bauart lässt sich der Platz auf dem Gerät nutzen. Zudem ist ein Unterbau unter die Arbeitsplatte möglich.

 

 

 

samsung waschtrocknerToplader

Wie der Name schon vermuten lässt, ist der Toplader von oben zu beladen. Diese Bauform ist etwas kleiner im Gegensatz zum Frontlader, jedoch arbeitet dieser geräuschärmer. Dies wird durch eine zusätzliche Stütze im Gerät an der Seite ermöglicht. Leider häufen sich bei dieser Modellform die Wartungsintervalle. Die Auswahl ist eher gering.

 

 

 

 

 

Vorteile: Nachteile:
Geringer Platzbedarf Hoher Wasserverbrauch
Geringer Arbeitsaufwand, durch fehlendes Umladen Höhere Stromkosten als bei getrennten Geräten
Vereinigung beider Geräte und Funktionen Kein Parallelbetrieb beider Funktionen möglich

 

 

 

Waschtrockner Ratgeber: Das richtige Fassungsvermögen

Grundsätzlich werden bei einem Waschtrockner zwei unterschiedliche Fassungsvermögen angegeben. Das höhere ist für den Waschvorgang ausgerichtet und variiert je nach Gerät zwischen sechs und neun Kilo. Für den Trockenvorgang muss die Füllmenge reduziert werden, da hier ein höheres Volumen benötigt wird. Hierbei werden Fassungsvermögen zwischen drei und sechs Kilo angegeben. Soll die Maschine in einem Durchgang waschen und trocknen, muss dies schon beim Start in Bezug auf die Füllmenge berücksichtigt werden. Finden die Vorgänge hintereinander statt, kann nach dem Waschgang ein Teil der Wäsche entnommen und separat getrocknet werden. So wird das Fassungsvermögen angepasst auf den jeweiligen Vorgang. Wird von Anfang an weniger Wäsche gewaschen, steigt sowohl der Wasser- als auch der Stromverbrauch, da häufiger gewaschen werden muss.

 

 

 

 

 

Energieeffizienzklassen und Stromverbrauch

Das EU-Energielabel zeigt Käufern an wie energieeffizient das Gerät arbeitet, dass heißt wie hoch der Verbrauch ist. Bis zum Jahr 2003 galten die Klassen A-G wobei A das Gerät kennzeichnete mit dem geringsten Verbrauch. Eine Erweiterung fand im Jahr 2003 und im Jahr 2011 statt. Dies wurde nötig, da es nahezu alle Geräte auf die Energieeffizienzklasse A schafften. Deshalb wurde diese zunächst auf A+, A++ erweitert, was jeweils einen 20 % geringeren Verbrauch im Vergleich zu A bedeutet. Als letztes wurde die Klasse A+++ eingeführt, was sogar 60 % Einsparung im Vergleich zu A bedeutet. Somit geben neben der Technik, auch diese Auszeichnungen einen entscheidenden Ausschlag für ein bestimmtes Gerät. In unserem Test waren die Modelle mit A beziehungsweise B ausgezeichnet.

 

 

 

waschmaschine trocknerEnergieeffizienzklassen berechnen

Grundsätzlich wird für jeden Gerätetyp und die Größe einen bestimmten Referenzwert der festgelegt wird. Alle Geräte die sich in dieser Größenklasse bewegen, werden nun an diesem Referenzwert gemessen. Bei einem Waschtrockner ist das Fassungsvermögen für die Zuordnung ausschlaggebend. Die verbrauchte Energie wird an diesem Referenzwert gemessen und entsprechend findet die Einordnung statt. Als Grundlage für den Referenzwert wird ein angenommener Energiebedarf festgelegt. Bevor ein Gerät auf den Markt kommt, wird es an diesem festgelegten Wert gemessen. Normalerweise wird nur ein Teil der Energie verbraucht, die der Referenzwert vorgibt. Die Abweichung ergibt einen sogenannten Energieeffizienzindex. Umso kleiner dieser Index ausfällt, umso günstiger ist das Gerät im Verbrauch und desto besser ist die verliehene Energieeffizienzklasse. Das EU-Energielabel befindet sich gut sichtbar auf dem passenden Gerät und ist ein bedeutender Aspekt beim Kauf eines Waschtrockners. Selbst wenn Geräte mit einer niedrigeren Energieeffizienzklasse, wie zum Beispiel B, günstiger sind in der Anschaffung, wird sich im alltäglichen Gebrauch ein bis zu 70 % höherer Verbrauch im Vergleich zum A+++ zeigen. Was auf Dauer höhere Kosten verursacht. Deshalb ist dieser Aspekt nicht zu vernachlässigen, wenn es um die Wahl des Waschtrockners geht.

 

 

 

Wasserverbrauch

Leider haben Waschtrockner oft einen hohen Wasserverbrauch. Zur Trocknung wird kaltes Wasser aus der Leitung verwendet, um die feuchte und warme Umluft zur Kondensierung zu bringen. Ein Waschtrockner benötigt somit alleine zum Trocknen 40-50 Liter Wasser. Für das Waschprogramm werden zusätzlich bis zu 60 Liter Wasser benötigt, was einen Gesamtbedarf pro Wasch- und Trockengang von bis zu 110 Liter ausmacht. Dies ist wesentlich mehr als moderne Waschmaschinen und separate Trockner verbrauchen. Letztere basieren auf einem anderen Prinzip und verbrauchen sogar gar kein Wasser. Wenn Sie dennoch einen Waschtrockner kaufen wollen, ist es sinnvoll neben dem Energiebedarf auch den Wasserverbrauch zu beachten.

 

 

 

Bedienung der Waschtrockner

Die grundlegenden Basisprogramme sind sehr ähnlich bei den verschiedenen Modellen. Im Test ließen sich alle Modelle gut einstellen. Zum Teil lief die Bedienung über ein Display. Eine Beladungserkennung ebenso wie ein Aqua-Stop sind in verschiedenen Geräten Standard. Besondere Programme sind zum Beispiel ein intensiveres Spülprogramm, wie auch die selbstständige Reinigung der Trommel. Das Waschprogramm ist einstellbar von kalt bis Kochwäsche. Auch die Schleudertouren sind separat wählbar. Die Beladungserkennung spart Zeit und Energie, da je nach Füllmenge das passende Programm gewählt wird. Einem zu langen Betrieb wird so entgegengewirkt und Energiekosten gesenkt. Über die Smart Diagnose verfügt der Waschtrockner von LG. Hier werden die Programme über das Smartphone ausgewählt und gestartet. Ebenso können hierüber eventuelle Fehler ermittelt und direkt an den Hersteller übermittelt werden. Aqua Lock schützt vor Wasserschäden, da über einen Sicherheitsschalter zur richtigen Zeit abgeschaltet wird. Für den Trockenvorgang sind verschiedene Stufen individuell anhand der bekannten Trocknersymbole wählbar. Normal sind hier Auswahlmöglichkeiten wie Schranktrocken oder Bügeltrocken, wobei bei letzterem noch ein kleiner Rest Feuchtigkeit in den Textilien verbleibt, was das Bügeln erleichtert.  Hier gilt es auf die Beschaffenheit der Wäsche zu achten. Nicht alle Textilien sind für den Gang in den Trockner ausgelegt und können Schaden nehmen, meist indem die Artikel schrumpfen.

 

 

 

Tipps für die korrekte Wäschebehandlung

Waschtrockner preisvergelichDie Wäschebehandlung ist ähnlich, wie wenn Sie zwei getrennte Geräte verwenden. Ausschlaggebend ist die auf dem Waschetikett angegebene Pflege. Hier wird zum Beispiel die maximale Waschtemperatur angegeben. Ebenso sind die höchsten Schleudertouren abzulesen. Schonwaschgang oder pflegeleicht geben ebenfalls Ausschlag, wenn es um die Einstellung der Maschine geht. Ein Quadrat mit einem Kreis darin zeigt das eine Verwendung im Trockner möglich ist. Ob ein Kleidungsstück in den Trockner darf, ist besonders dann wichtig, wenn ein kompletter Gang mit Waschgang und Trocknung gestattet wird. Sonst kommt es schnell zu unliebsamen Überraschungen. Sind manche Kleidungsstücke nicht für den Trockner geeignet ist es sinnvoll die beiden Programm getrennt zu starten und nach dem Waschen die Wäschestücke zu entfernen, bevor der Trockner gestartet wird.

 

 

 

 

Vorteile & Nachteile verschiedener Trocknerarten

Wärmepumpentrockner

Eine Wärmepumpe erhitzt den Heizstab der Maschine. Die so erzeugte Wärme kommt in die Trommel und sorgt so für das Trocknen der Wäsche. Die entstandene Feuchtigkeit gelangt zur Wärmepumpe zurück und kondensiert hier. So wird der Energieverbrauch gering gehalten, was ein echter Vorteil für diese Technik ist.

Kondenstrockner

Die Technik des Kondenstrockners ist eine der ursprünglichen Techniken, wenn es um diese Geräte geht. Der Heizstab erzeugt Wärme die für die Trocknung ausschlaggebend ist. Anfallendes Wasser wird in einem separaten Behälter gesammelt und muss regelmäßig entleert werden. Diese Funktionsweise ist heute nicht mehr üblich, da zum einen viel Strom benötigt wird und zum anderen das Leeren des Behälters nötig ist. Diese Geräte haben meist nur die Energieeffizienzklasse C.

Ablufttrockner

In der Anschaffung ist der Ablufttrockner meist sehr günstig. Für den Betrieb jedoch ist es wichtig auf die Energieeffizienzklasse zu achten. Hier sind viele Geräte in Betrieb die einen hohen Energiebedarf haben und so jährliche Mehrkosten verursachen.

Gasbeheizter Trockner

Die Funktion ist der des Ablufttrockners ähnlich. Die hierzu benötigte Energie wird jedoch statt aus dem Stromnetz dem Gasnetz entnommen. Der Gastrockner wird mit einer Gassteckdose direkt mit dem Netz verbunden. Da diese Trocknerform in Deutschland nicht weit verbreitet ist, sind diese nur bei wenigen Anbietern im Sortiment. Der Vorteil des Gastrockners sind die geringen Kosten durch die niedrigen Gaspreise, jedoch ist eine Gassteckdose nötig, die in den meisten Haushalten nicht vorhanden ist.

 

 

 

Eignet sich ein Waschtrockner für mich?

Auch wenn die Geräte schon viele Fortschritte im Bereich des Energiesparens gemacht haben, verbrauchen diese dennoch mehr Strom als zwei getrennte Maschinen, die eine deutlich bessere Energieeffizienz besitzen. Dennoch kann die Anschaffung eines Waschtrockners sinnvoll sein, wenn zum Beispiel wenig Platz in der Wohnung ist. Hier spart die Vereinigung der beiden Geräte viel Platz und ist somit eine sinnvolle Anschaffung. Dies ist auch dann der Fall, wenn der Waschtrockner in einen Singlehaushalt kommt. Im Gegensatz zu einer Familie würde das Gerät nicht im Dauereinsatz sein und so die höheren Stromkosten durch den geringeren Arbeitsaufwand und den geringen Platzbedarf wettmachen.

 

 

 

Waschtrockner Erfahrung

Der Markt hat die Beliebtheit von Waschtrocknern erkannt und bietet verschiedenste Geräte in diversen Preisklassen an. Vom Einsteigermodell bis hin zu Professionellen Geräten. Hier kommt es auf Ihre Anforderungen an. Je mehr Funktionen und technische Ausstattung, je höher ist meist auch der Preis. Die Qualität, die Verarbeitung und natürlich die Marke des Herstellers, sind weitere Faktoren, welche bei der Preisbildung eine Rolle spielen. Bei unserem Test wurden veränderte Verbrauchswerte festgestellt, im Vergleich zu vorherigen Tests. Die Werte sind wesentlich besser geworden, was für ein echtes Plus für die Waschtrockner spricht. Setzt man den Waschtrockner in den Vergleich zu normalen Waschmaschinen und Trockner, liegen die Verbrauchswerte genauso hoch wie bei beiden getrennten Geräten. So bietet sich hier kein echter Vorteil. Bei einigen Marken wurden gute Beurteilungen vergeben, was die Wasch- und Trockenleistung betrifft. Jedoch mussten wieder Abzüge im Bereich des Stromverbrauchs erteilt werden. Bei einem Hersteller lagen neben dem Stromverbrauch auch das benötigte Wasser hoch, sodass hier eine Abwertung stattfand.  Unser Test hat gezeigt, dass gerade günstige Geräte hier ein hohes Defizit aufweisen. Was bei der Anschaffung gespart wird, wird dann bei den laufenden Kosten in vermehrten Maße ausgegeben. In diesem Zusammenhang ist es auch wichtig, welche Art des Trockners verbaut ist. Wird für die Trocknung Wasser verbraucht erhöht dies ebenso den Wasserverbrauch. Andere Modelle kühlen nicht mit Wasser, sondern mit Luft ab, was ein deutliches Einsparpotenzial zeigt. So gilt es auch hier genauer hinzuschauen und den Gesamtverbrauch zu beachten, sowohl für das Waschen als auch für das Trocknen. Erst dann können Sie eine gute Wahl treffen und das richtige Gerät für Ihren Haushalt auswählen.

 

 

 

 

Bester Waschtrockner

Bei unserem Test haben wir bereits verschiedene Aspekte unter Unterschiede der Waschtrockner beleuchtet. Doch auf welche Unterschiede und Details sollte besonderer Wert gelegt werden? Was macht den Unterschied von einem normalen und einem erstklassigen Gerät? Der Bereich Energie sparen ist beim Waschtrockner ein wichtiges Kriterium. Denn nicht nur bei der Anschaffung, sondern auch beim normalen Gebrauch sollten nicht zu hohe Kosten entstehen. Dieser Punkt betrifft sowohl den Strom wie auch das Wasser. Ein weiterer Aspekt ist die Programmvielfalt. So ist es Ihnen möglich, die Programme genau nach ihren Wünschen auszurichten und das Optimale aus der Maschine zu holen. Des Weiteren sind gute Geräte nicht zu laut. Durch diesen Aspekt ist eine Bedienung für Sie auch im Wohnraum kein Problem und wird nicht als störend empfunden. Dies können Sie beim Kauf an der angegebenen Dezibelzahl ablesen. Je nach Haushaltsgröße sollte die Füllmenge berücksichtigt werden. Diese entscheidet darüber, wie oft Sie die Maschine starten müssen, um die anfallende Wäsche zu waschen. Eine zu kleine Trommel verursacht höhere Kosten, weil ein mehrmaliges Anschalten der Maschine erforderlich ist. Ebenso sollte die Füllmenge für den Trockner nicht zu weit von der Füllmenge für das Waschprogramm abweichen. Eine zu große Differenz führt zu häufigerem Waschen oder zu keinem guten Ergebnis beim Trocknen.

 

 

 

Die Marktführer Hersteller

AEG

AEG war ein deutsches Unternehmen, welches inzwischen zur schwedischen Electrolux gehört. Der Sitz ist in Berlin. AEG hat insgesamt 11.000 Mitarbeiter und stellt verschiedenste hochqualitative Produkte her.

Bauknecht

Die Bauknecht GmbH war einer der führenden Hersteller von Haushaltsgeräten in Deutschland. Seit 1989 ist sie eine Marke der Whirlpool Corporation. Der ehemalige Stammsitz des Unternehmens ist in Stuttgart. Die Produkte von Bauknecht stehen für gute Qualität.

LG

LG ist ein Mischkonzern aus Südkorea mit Sitz in Seoul. Insgesamt arbeiten 226.000 Mitarbeiter in diesem Unternehmen. LG stellt verschiedenste Produkte im Elektroniksegment her.

Miele

Miele ist ein deutscher Haushaltsgerätehersteller mit Sitz in Gütersloh. Miele hat einen sehr guten Ruf und steht auch für hochqualitative Produkte.

Siemens
Siemens ist eine deutsche Holdinggesellschaft, welche in vielen Sparten tätig ist. Siemens steht für hohe deutsche Ingenieurskunst und hochwertige Produkte.

 

 

 

Test Waschtrockner

Wir haben in unserem Test die besten Geräte unter die Lupe genommen. Folgende Kriterien haben wir überprüft und mit Bewertungen von 0-5 Sternen versehen.

• Bedienung

Das Gerät sollte einfach zu bedienen sein.

• Verarbeitung

Eine gute Verarbeitung mit hochwertigen Materialien sollte gegeben sein.

• Wasserverbrauch

Der Wasserverbrauch sollte nicht zu hoch sein.

• Energieverbrauch

Der Energieverbrauch sollte möglichst gering sein.

• Lautstärke

Das Gerät sollte nicht zu laut sein.

• Funktionen

Das Gerät sollte diverse Funktionen implementiert haben, die dem Nutzer die Arbeit vereinfachen.

• Fassungsvermögen

Das Fassungsvermögen sollte möglichst hoch sein.

• Preis-/Leistungs-Verhältnis

Das Preis-/Leistungs-Verhältnis sollte gut sein.

 

 

 

Waschtrockner Testsieger

In unserem Waschtrockner Testbericht haben wir die momentanen TOP-Modelle detailliert begutachtet und der Testsieger war der Miele WT2796WPM D LM. Er vereint folgende Merkmale zu einem sehr guten Produkt:

siemens waschtrockner

• Sehr hochwertige Verarbeitung

• Sparsam

• Sehr leise

• Einfache Bedienung

• Sehr gutes Trocknungsergebnis

• Trommelbeleuchtung

 

Den ganzen Bericht können Sie hier nachlesen.

Miele WT2796WPM D LM Testbericht

 

 

 

 

 

Waschtrockner kaufen

bosch waschtrockner1958 entwickelte Miele den ersten Wäschetrockner und auch diese Geräte sind in vielen Haushalten vorhanden. Eine Kombination aus beiden Geräten, der Waschtrockner, spart Ihnen Aufwand und ist auch für kleine Wohnungen gut geeignet. Wir haben Ihnen in unserem Test die wichtigsten Informationen dargelegt. Wenn Sie sich nun dazu entschlossen haben, einen Waschtrockner kaufen zu wollen, sollten Sie einige wichtige Punkte beachten, damit sie lange Vergnügen an Ihrem tollen Gerät haben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Checkliste Waschtrockner Kauf

Der Markt hat die Beliebtheit dieser Geräte erkannt und bietet eine Fülle an verschiedenen Modellen an. Die Fülle an Informationen ist daher sehr groß und intransparent. Wir haben dafür die folgende Checkliste für Sie zusammengestellt, welche Ihnen als Anhaltspunkt für den Kauf dienen soll. Wenn Sie die oben erwähnten Gesichtspunkte beim Kauf in Betracht ziehen, sind Sie gut beraten und treffen sicherlich eine gute Wahl.

 

 

waschmaschine trockner kombi1. Wasser- und Energiekosten

Ein grundsätzliches Thema beim Waschtrockner ist der hohe Wasser-, wie auch der Energieverbrauch. In unserem Test wurde eine Verbesserung in diesem Bereich sichtbar was sicherlich als positiv herauszustellen ist. Jedoch ist der Verbrauch dennoch höher als bei getrennten Geräten. Wenn Sie einen Waschtrockner kaufen möchten, ist es gut hier auf die Testsieger in diesem Bereich zurückzugreifen. So ist der Strom- und Wasserverbrauch im Bereich des normalen und erspart Ihnen eine zu hohe Rechnung.

 

 

 

waschmaschine und trockner2. Beladungserkennung

Zum Energiesparen ebenfalls sinnvoll ist die Beladungserkennung. Je nach Ladung wird die Wasch- und Trockendauer und Intensität angepasst, was zusätzlich Wasser und Strom spart und so die Kosten auf Dauer senkt.

 

 

 

 

 

waschmaschine mit integriertem trockner3. Zusatzprogramme

Im Normalfall hat der Waschtrockner unterschiedliche Wasch- und Trockenprogramme, die den normalen Ablauf ermöglichen. Spezielle Waschprogramme zum Beispiel für Feinwäsche, Extraspülen oder Temperaturregler ermöglichen eine genaue Anpassung und das Waschen von empfindlicher Wäsche. Auch für den Trockner gibt es unterschiedliche Programme wie zum Beispiel Schranktrocken oder Bügeltrocken. Auch hier ist eine individuelle Anpassung für Sie möglich. Ebenso ist eine Startvorwahl sinnvoll um den Start des Waschvorgangs passend zu programmieren, damit diese fertig ist, wenn Sie zu Hause sind.

 

 

 

waschmaschine und trockner in einem gerät4. Fehleranalyse

Manche Geräte verfügen über eine automatische Fehleranalyse über das Smartphone. Kommt es zu Fehlern, werden diese schnell erkannte und bei Bedarf durch den Hersteller schnell behoben, weil die lästige und langwierige Fehlersuche wegfällt.

 

 

 

 

5waschmaschine und trockner in einem. Aqua-Stop

Diese Funktion ist ein Wassermelder im Boden des Waschtrockners. Kommt dieser mit Wasser in Berührung, sodass ein größerer Wasserschaden vermieden wird.

 

 

 

6. Silence Motor

Dies bedeutet dass die Geräuschentwicklung während des Betriebes unter 49 Dezibel ist. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass durch diese Technologie nicht nur die Lautstärke gesenkt, sondern auch die Lebensdauer erhöht und das Gerät stabiler gemacht wurde. Wenn der Waschtrockner im Wohnraum, zum Beispiel Küche oder Bad aufgestellt wird, ist es sinnvoll auf diese Funktion zu achten, um ein unnötiges Stören durch Wasch- oder Trockengeräusche zu vermeiden.

 

 

 

waschmaschine und trockner set7. Advanced Washing Technology

Ein weiteres Merkmal ist die „Advanced Washing Technology“. Diese Technologie führt dazu, dass die Wäsche auch bei maximaler Beladung gut gereinigt wird, da das Wasser direkt zur Wäsche kommt und so jedes Kleidungsstück gut durchwässert wird.

 

 

 

8. Füllmenge

Die Füllmenge der Maschine sollte zu Ihrem Haushalt passen. In Normalfall haben Waschmaschinen 6 kg Füllmenge. Dies reicht für einen normalen Haushalt. Für einen Singlehaushalt darf hier auch etwas weniger rein passen. Durch die Kombination mit dem Trockner ist hier wichtig, wieviel Kilogramm Wäsche im Trockner getrocknet werden kann. Eventuell ist es nötig, dass nach dem Waschgang eine gewisse Menge entnommen werden muss, um eine gute Trocknung zu gewährleisten.

 

 

 

9. Benutzerfreundlichkeit

Die Bedienung des Gerätes sollte einfach funktionieren und übersichtlich sein. Drehknöpfe oder Ähnliches geben Ihnen die einfache Möglichkeit die Programme auszuwählen und das Gerät schnell zu starten.

 

 

 

10. Flusensieb

Das Flusensieb muss in gewissen Abständen gereinigt werden. Daher sollte dieses leicht zu erreichen und zu reinigen sein, um unnötigen Arbeitsaufwand zu vermeiden.

 

 

 

 

 

 

waschtrockner siemensOnline Waschmaschine mit Trockner kaufen

Haben Sie sich nun für einen Waschtrockner entschieden, dann stellt sich die Frage, woher Sie ihn beziehen sollen. Im Internet bestellen bietet sich hierfür geradezu an. Weitverbreitete Bedenken sind unbegründet, da man neben der gesetzlichen Garantie sogar ein 14-tägiges Widerrufsrecht hat. Außerdem hat man viele andere Vorteile, wie zum Beispiel, dass man rund um die Uhr seine Einkäufe erledigen kann. Ferner erspart man sich eine lustlose Beratung, die Fahrt, die Suche nach Parkplätzen oder Schlangen an der Kasse. Und Sie wissen nie, ob Ihr Wunschprodukt überhaupt auf Lager ist. Das kann ärgerlich sein.

 

Moderne Webseiten sind indes äußerst übersichtlich gestaltet und durch Filterfunktionen findet man sein Produkt sehr schnell. Man kann anhand von Bewertungen und natürlich Webseiten wie unserer, sein perfektes Produkt schnell finden. Nach der Bestellung wird es bequem bis an Ihre Haustüre geliefert und sollte ein Reklamationsbedarf bestehen, lässt sich dieser erfahrungsgemäß sehr leicht durch eine E-Mail oder einen kurzen Anruf regeln. Sie kriegen dann ein neues Gerät zugesendet oder den Kaufbetrag erstattet.

Unsere TOP 5 Waschtrockner im direkten Vergleich

 

 

 

 

 

 

 

Hat Ihnen dieser Bericht gefallen? Teilen Sie ihn mit nur einem Klick!