Nie wieder billige Epilierer!

Genau wie jede andere Frau, ist Enthaarung ein Thema welches auch mich beschäftigt. Da ich Südländerin bin, habe ich etwas festeres und dunkleres Haar, würde aber trotzdem nicht sagen, dass ich extrem behaart bin – eigentlich ganz normal, wenn es das überhaupt gibt. Was habe ich nicht schon alles probiert: Die klassische Rasur mit Rasierklinge, Enthaarungsschaum, Waxing und und und… Bei der klassischen Rasur hat mich insbesondere gestört, dass nach 1-2 Tagen wieder Stoppeln spürbar und sichtbar waren. Außerdem habe ich durch das ständige Rasieren, vor allem im Intimbereich Pickelchen und Ausschlag bekommen. Das ist nicht schön, eigentlich sogar unschöner als die Haare. Die Anwendung des Enthaarungsschaums ist eine einzige Katastrophe. Man steht oder sitzt voller Schaum da, es stinkt unglaublich und man muss so ausharren. Im Endeffekt hat man genauso wie beim Rasieren nach 1-2 Tagen wieder die unschönen Stoppeln.

Waxing ist die reine Hölle, es tut furchtbar weh, ganz zu schweigen davon, dass man sich vor jemand Fremden sehr intim entblößen muss. Außerdem kosten die Sitzungen sehr viel Geld und der Zeitaufwand ist enorm. Irgendwann hat mir eine Freundin vom Epilieren erzählt, sie erwähnte zwar schon, dass es wohl nicht ganz angenehm sei, aber die Vorteile lagen für mich auf der Hand und ich besorgte mir ein Gerät. Wie heißt es so schön, wer billig kauft, zahlt zweimal. Ich besorgte mir ein Gerät, das eher billig war, weil ich anfangs zum Testen nicht so viel Geld ausgeben wollte. Ich glaube, es kostete knapp 40 €. Im Nachhinein betrachtet eine Fehlinvestition.

 

Es war extrem laut, es entfernte die Haare nicht gründlich und das Schlimmste war, dass es die Haare nicht richtig erfasst hat, dadurch passierte Folgendes: Die Haare wurden zwar gegriffen, aber nur zur Hälfte rausgezogen und dann beim nächsten Greifen dasselbe Spiel, bis sie dann endlich draußen waren. Das tut schon ziemlich weh. Finessen wie Massagefunktionen oder Sonstiges hatte das Gerät sowieso nicht. Lektion gelernt! Inzwischen besitze ich ein sehr gutes Gerät, dass hier übrigens auch als Testsieger abgeschnitten hat. Ich würde es mal als einen Unterschied wie Tag und Nacht bezeichnen. Im direkten Vergleich würde ich sagen, dass dieses Gerät nahezu schmerzfrei ist, im Gegensatz zu meinem ersten Gerät.

 

Es ist gründlich, schnell, leise, und wenn ich ihn unter der Dusche benutze, spüre ich fast keinen Schmerz. Großartiges Gerät, meine Haarentfernungsprobleme sind endlich passé.

 

Für alle, deren Interesse wir geweckt haben, empfehlen wir unseren Epilierer Test.

 

 

 

 

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Teilen Sie ihn mit nur einem Klick!